Pfannkuchen Basic

Pfannkuchen ist ebenso einfach wie erfolgreich, an Beliebtheit kaum zu überbieten. Der Hit überhaupt. Er ist natürlich nicht ganz so cool wie sein amerikanischer Cousin, der Pancake. Dafür ist er vielseitiger, mal süß, mal herb, besser für Füllungen geeignet. Deshalb kommt hier in der Basisversion auch nur das Nötigste rein. Er kann sich dann ganz nach Lage anpassen. Und die Kinder lieben ihn auch so. Mit nix. Vielleicht mal mit Banane, im Sommer mit Beeren, im Winter mit Bratäpfeln, wenn’s schnell gehen muss, auch aus der Mikrowelle. Und für die Erwachsenen kann er mit Pilzsauce gefüllt werden, mit sommerlichen Gemüsen, oder mit Schinken und Käse.

Rezept

6 Portionen
10 Minuten
Einfach

Zutaten

  • 180g Mehl
  • 250ml Milch
  • 1 Ei
  • Öl

Tools

  • Pfanne
  • Schüssel
  • Schneebesen
  • Pfannenwender

Zubereitung

  1. Mehl in eine Schüssel geben. Ei aufschlagen und dazugeben.
  2. Etwas Milch dazugeben. Mit Schneebesen oder Gabel rühren, mehr Milch zugeben, immer weiter rühren, bis ein glatter, dickflüssiger Teig entsteht.
  3. Ein paar Minuten stehen lassen. Inzwischen die Pfanne erhitzen, etwas Öl hinein, dann den Pfannkuchenteig auf dem Pfannenboden schön verteilen in der gewünschten Dicke.
  4. Sobald der Teig (nach 1 bis 2 Minuten) matt wird, umdrehen, mit dem Pfannenwender, oder mit einem eleganten Schleuderwurf, der allerdings etwas Übung erfordert. Wieder 1 bis 2 Minuten backen lassen, herausnehmen, auf einen Teller geben, zum nächsten übergehen.