Bistecca alla Fiorentina aus dem Ofen

Frei-Fleisch für alle! Allerdings nur einmal im Jahr! So war das früher in Florenz: Zum Tag des Heiligen Laurentius (10. August) soll es dort auf der Piazza San Lorenzo bei der Armenspeisung einen Brocken Rind gegeben haben. Zufällig anwesende englische Ritter hätten begeistert „Beefsteak“ gerufen, was die Einheimischen sogleich als „Bistecca“ in ihre Sprache übernahmen. So weit die Legende. Das Rezept ist sehr reduziert: Echte Feinschmecker aus der Toskana, so die Accademia Italiana della Cucina, ließen als Zutaten nur Salz, Pfeffer, Zitronensaft gelten - und die „großen Blutstropfen, die von den heißen Steaks tropfen“. Gratis-Bistecca gibt es heute nicht mehr, die alljährlichen Frei-Nudeln (Pasta per tutti) aber schon (Pasta alla San Lorenzo).

Rezept

2 Portionen
30 Minuten
Einfach

Zutaten

  • 1 Bistecca alla Fiorentina (vom italienischen Metzger, sonst T-Bone-Steaks)
  • Olivenöl
  • 1 Zitrone
  • Pfeffer, Salz

Tools

  • Feuerfeste Pfanne

Zubereitung

  1. Backofen auf 150 Grad vorheizen
  2. Olivenöl in ofenfester Pfanne erhitzen. Fleisch salzen und pfeffern, in der Pfanne von beiden Seiten scharf anbraten.
  3. Im Ofen 20 bis 30 Minuten garen. Die Kerntemperatur sollte bei 50 bis 55 Grad liegen. Das Fleisch fühlt sich dann so an wie der Handballen, wenn man mit dem Daumen gegen den Mittelfinger drückt. Dann herausnehmen und servieren.