Blumenkohlauflauf mit Kartoffeln und Fleischkäse

Ohne Aufwand zum Auflauf: Die Vorzüge liegen nicht nur im unkomplizierten Ablauf, dem überschaubaren Abwasch, dem intensiv-herzhaften Geschmack. Der Auflauf ist natürlich auch äußerst wandlungsfähig, je nach den vorhandenen Zutaten. Und: Die Menge ist auch problemlos zu vergrößern, wenn noch Leute kommen, zur Not mit dem tiefen Blech aus dem Backofen. Kein Wunder, dass er zu den Hits auf den Skihütten zählt. Noch intensiver wird der Geschmack übrigens, wenn vom Blumenkohl Strunk, Stiele, Blätter (Zero Waste!) nicht weggeschmissen, sondern zuerst mal ausgekocht werden, als Bereicherung der Sauce, oder als Grundlage für eine Blumenkohlsuppe.

Rezept

4 Portionen
50 Minuten
Einfach

Zutaten

  • 1 Blumenkohl
  • 300g Kartoffeln, gekocht
  • 200g 1 Scheibe Fleischkäse
  • 200g Käse (Emmentaler, Bergkäse)
  • 200g Sahne
  • 1 Ei
  • 20g Butter
  • Pfeffer, Salz

Tools

Zubereitung

  1. Backofen auf 200 Grad vorheizen.
  2. Blumenkohl waschen, in Röschen zerlegen. Knapp bedeckt mit Wasser im Topf köcheln lassen, bis beim Test mit der Gabel noch Widerstand spürbar ist.
  3. Fleischkäse in zentimetergroße Würfel schneiden. Käse reiben. Kartoffeln schälen und in Scheiben schneiden.
  4. Die Auflaufform mit Butter ausreiben. Kartoffelscheiben auf dem Boden stapeln. Den gewürfelten Fleischkäse darüber verteilen. Die Blumenkohlröschen darüber drapieren.
  5. In einer Schüssel das Ei verrühren, den geriebenen Käse dazu, die Schlagsahne, ein paar Löffel vom Blumenkohl-Kochwasser oder dem Sud aus Strunk & Co.. Mit Salz und Muskat gut würzen und über den Blumenkohl verteilen
  6. Im Ofen 20 Minuten backen, bis die Kruste goldgelb ist. Servieren.