Dorade mit weißem und grünem Spargel

Sieht sehr schön aus, schon rein farblich, der weiße und der grüne Spargel, und die silbrig glänzende Dorade, auch Goldbrasse genannt, wegen des goldenen Bandes zwischen den neugierigen Augen. Der feine Geschmack kommt hier sehr schön zur Geltung, ergänzt durch den Spargel, der  nicht gekocht wird, sondern gebraten, zusammen mit Ingwer und Knoblauch. Dazu: Reis. Bonus-Info: Das Tier ist keinem eindeutigen Geschlecht zuzuordnen, anfangs männlich, später weiblich. Lebt heute oft in Aquakulturen, die auch, laut zuständigen Experten, okay sind, wenn biozertifiziert.

Rezept

2 Portionen
30 Minuten
Einfach

Zutaten

  • 1 Dorade
  • 250g Weißer Spargel
  • 250g Grüner Spargel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 10g Ingwer
  • 2EL Öl
  • Pfeffer, Salz
  • 1 Zitrone

Tools

  • Pfanne
  • Messer
  • Schneidebrett

Zubereitung

  1. Dorade waschen, trockentupfen, innen und außen mit Salz einreiben.
  2. Spargel waschen, den weißen schälen, beim grünen das holzige untere Ende abschneiden.
  3. Ingwer und Knoblauch schälen und kleinschneiden.
  4. Öl in der Pfanne erhitzen, Dorade auf jeder Seite etwa 6 Minuten braten, herausnehmen.
  5. Hitze erhöhen, Spargelstifte, Ingwer und Knoblauch in der Pfanne kurz anbraten, mit Salz und Pfeffer abschmecken, dann zusammen mit dem Fisch servieren. Mit Zitronenscheibe dekorieren.