Pasta mit Turbo-Fleischsauce

Man könnte sagen, es ist eine Fake-Bolognese. Sieht aus wie Sauce Bolognese, von Insidern Ragú genannt, schmeckt auch so. Geht nur viel schneller. Sozusagen die Turbo-Variante, sogar von erstaunlicher Intensität. Das Geheimnis liegt in zwei Zutaten: Sojasauce und Sardelle. Mag natürlich nicht jeder, aber wenn beide nur sehr dezent eingesetzt werden, ist davon nichts zu spüren. Und Fans können natürlich auch mehr nehmen. Ein bisschen Parmesan obendrüber, und kein Mensch merkt, dass er hier die gefälschte Fassung vom Ragú mit den Nudeln um die Gabel wickelt.

Rezept

4 Portionen
20 Minuten
Einfach

Zutaten

  • 500g Nudeln
  • 150g Hackfleisch
  • 2EL Olivenöl
  • 1 Sardelle (Anchovi)
  • 1 mittelgroße Zwiebel, fein gehackt
  • 2 Knoblauchzehen, fein gehackt
  • 4EL Tomatenmark (oder vier frische Tomaten)
  • 2TL Sojasauce
  • Salz, Pfeffer
  • Geriebener Parmesan

Tools

  • Pfanne
  • Messer
  • Schneidebrett
  • Topf
  • Sieb

Zubereitung

  1. Nudeln nach Packungsanweisung kochen, Wasser abgießen.
  2. Öl in die Pfanne, Zwiebel und Knoblauch dazu, goldgelb anrösten. Dann das Hackfleisch dazu, anbraten, bis es hell wird.
  3. Sardelle kleinschneiden und dazugeben, Tomatenmark (oder geviertelte frische Tomaten), die Sojasauce. Wenn es zu sehr einkocht, ein, zwei Löffel Wasser dazugeben.
  4. Mit Salz und Pfeffer abschmecken, mit geriebenem Parmesan servieren.