Pfirsich Melba Original 1899

Dies ist ein legendäres Dessert, es trägt einen berühmten Namen, wurde von einem legendären Großkoch namens Auguste Escoffier erfunden, zu Ehren der australischen Sängerin Nellie Melba, präsentiert anlässlich der Eröffnung des Hotels Carlton in London im Jahre 1899. Wer gern am eigenen Gaumen überprüfen möchte, ob es eine Weiterentwicklung des Geschmacksempfindens gibt, möge dieses Rezept probieren. Beginnend mit der Herstellung des sogenannten Läuterzuckers, worin der Pfirsich pochiert wird, was zu einer leichten Dosen-Note führt - und der Erkenntnis, dass der kulinarische Fortschritt auch seine Vorzüge hat.

Rezept

4 Portionen
30 Minuten
Schwer

Zutaten

  • 4 Pfirsiche
  • 400g Vanilleeis
  • 200g Himbeeren
  • 200g Zucker
  • 250ml Wasser
  • 200ml Sahne
  • Vanillezucker, selbstgemacht
  • Zitronensaft
  • Evtl. Mandelsplitter

Tools

  • Topf
  • Schüssel
  • hohe Rührschüssel
  • (oder Glas)
  • Messer
  • Pürierstab (oder Stampfer)
  • Rührgerät (oder Schneebesen)

Zubereitung

  1. „Läuterzucker“ herstellen: In einem Topf Wasser mit Zucker vermischen und erhitzen, dabei stetig umrühren.
  2. Pfirsiche sorgfältig schälen, dann in dem Läuterzucker-Sirup etwa 30 Sekunden „pochieren“, also erhitzen, ohne zu kochen (bei 65-75 Grad). Im Zuckersirup in den Kühlschrank stellen, abkühlen lassen.
  3. Himbeeren in eine Schüssel geben, einige beseitelegen für die Deko. Mit Pürierstab pürieren, nach Geschmack Vanillezucker und Zitronensaft dazugeben. Sahne schlagen, ebenfalls mit Vanillezucker nach Geschmack.
  4. Jetzt kommen die Pfirsiche an die Reihe. Aus dem Kühlschrank nehmen, auf Küchenkrepp abtropfen lassen, vorsichtig jeweils den Stein entfernen (vom Stielansatz beginnend einen kleinen Stollen schnitzen, dann rutscht der Stein heraus).
  5. Auf Teller oder Schale (oder, Original 19. Jahrhundert, einer Sektschale) das Vanilleeis anrichten, die Sahne dazu, den Pfirsich, und darüber die Himbeersauce. Deko-Himbeeren dazulegen. Für den perfekten Vintage-Look die Mandelsplitter darüberstreuen, servieren.