Überbackene Aubergine mit Rigatoni

Okay, man könnte es einen Auflauf nennen, das passt aber irgendwie nicht zu diesem Geschmack nach Mittelmeer, nach Sonne und Süden, dem Duft von Kräutern. Basilikum. Mozzarella. One Pot klingt natürlich moderner, auch wenn es in den Backofen wandert, das Gericht. Ist auch egal, wie es heißt: Hauptsache, es schmeckt. Und das ist sicher! Buon appetito! TIPP: Wer mag, kann auch noch eine Etage mit kross angebratenem und gut gewürztem Hackfleisch einfügen.

Rezept

1 Portionen
75 Minuten
Einfach

Zutaten

  • 400g Rigatoni (oder Tortiglioni)
  • 300g Auberginen
  • 300g Tomaten
  • 1 Zwiebel
  • 4 Knoblauchzehen
  • 1TL Chiliflocken
  • 6EL Olivenöl
  • 50g Parmesan
  • 50g Mozzarella
  • 5 Basilikum
  • Pfeffer, Salz

Tools

  • Topf
  • Auflaufform
  • Pfanne
  • Messer
  • Schneidebrett

Zubereitung

  1. Ofen auf 200 Grad vorheizen. Nudeln nach Packungsanweisung kochen, sie sollten aber noch sehr knackig bleiben. Etwas vom Kochwasser aufbewahren, den Rest abgießen.
  2. Auberginen in etwa 1 cm große Würfel schneiden. Zwiebel und Knoblauch schälen und kleinschneiden. Tomaten waschen, Stielansatz entfernen, vierteln. Mozarella in Scheiben schneiden.
  3. In der Pfanne etwas Olivenöl erhitzen. Die Auberginen anbraten, bis sie schön goldbraun sind, kann schon 8 bis 10 Minuten dauern. Falls die Pfanne zu klein ist für alle Auberginen, ggf. in Etappen vorgehen.
  4. Boden der Auflaufform mit etwas Olivenöl ausstreichen. Eine Etage Rigatoni hineinlegen, darüber die Auberginen.
  5. In der Pfanne in etwas Olivenöl Zwiebel und Knoblauch anrösten, bis sie goldbraun sind. Die geviertelten Tomaten dazugeben, ein paar Minuten garen, bis sie schön weich sind. Etwas vom zurückbehaltenen Kochwasser dazugeben, unter Rühren einkochen, bis eine homogene Sauce entstanden ist. Mit der Hälfte vom Basilikum mischen und in die Auflaufform geben. Mozarella und Parmesan darüber, etwa 20 Minuten im Ofen backen. Anschließend herausholen, mit dem restlichen Basilikum garnieren, servieren.